Joulia: Duschen mit Wärmerückgewinnung (mit Video)

Joulia will der Energieverschwendung beim Duschen ein Ende setzen. Die Firma hat einen innovativen Wärmetauscher für Duschen entwickelt, der die Wärmeenergie von verbrauchtem Wassers zurückgewinnt. Dadurch können Verbraucher Energiekosten einsparen, ihre Energieeffizienz erhöhen und der Klimaerwärmung entgegenwirken. Mit dieser Innovation unterstützt das Unternehmen SDG7: Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und moderner Energie für alle sichern , SDG12: Für nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sorgen sowie SDG13: Umgehend Massnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen. Insbesondere werden die beiden folgenden Unterziele- adressiert: 7.1: «Bis 2030 den allgemeinen Zugang zu bezahlbaren, verlässlichen und modernen Energieleistungen sichern» und 12.2: «Bis 2030 die nachhaltige Bewirtschaftung und effiziente Nutzung der natürlichen Ressourcen erreichen».

Joulia: Duschen mit Wärmerückgewinnung

Welche gesellschaftlichen Herausforderungen adressiert Joulia?

Die Senkung des Energieverbrauchs ist nicht nur wegen der globalen Klimaerwärmung wichtig, sondern adressiert auch die vom Bundesamt für Energie (BFE) betonte Energieknappheit in der Schweiz. Laut dem BFE wird knapp 50% des schweizerischen Primärenergieverbrauchs für Gebäude aufgewendet. In Gebäuden wiederum zählen besonders Heizung und Warmwasser zu den Energietreibern. Diese zwei Treiber benötigen in zeitgemässen Wohnbauten bereits gleichviel Energie. Das Potential der Energieeffizienz bei Warmwasser-Rückgewinnung wird jedoch kaum realisiert. Bis zu 80% des Warmwassers im Haushalt wird allein fürs Duschen verwendet, wo es nach zwei Sekunden sprichwörtlich wieder den Bach herunterfliesst. Im Gegensatz dazu, gibt es zum Erhalt der Raumwärme bereits viele Massnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz. Beispiele sind verbesserte Wärmedämmungen der Gebäudehüllen und Dreifach-Verglasung bei Fenstern.

Wie sieht der Lösungsansatz aus?

Statt die Wärme des Duschwassers in den Abfluss zu spülen, gewinnt der Joulia Wärmetauscher die Energie zurück und sorgt für mehr Effizienz mit weniger Energieverbrauch. Der Joulia Wärmetauscher ist im Duschboden integriert und von aussen nicht sichtbar. Zudem funktioniert er ohne Strom und stellt eine klare Trennung zwischen Frisch- und Abwasser sicher. So funktioniert es: Der Wärmetauscher entzieht dem abfliessenden Abwasser lediglich die Wärmeenergie, das verbrauchte Wasser fliesst nach wie vor direkt die Kanalisation ab. Die gewonnene Wärmeenergie wärmt das kalte Frischwasser vor und bereits nach nur 10 Sekunden ist die Wärme wieder am Duschenmischer. So verbrauchen Konsumenten bis zu 60% weniger Energie, ohne bei der Wärme oder Länge ihrer Dusche Kompromisse schliessen zu müssen.

Was sind die Herausforderungen?

Anfänglich lagen die Herausforderungen darin eine hohe Effizienz bei der Wärmerückgewinnung zu erzielen und das Produkt zu zertifizieren. Heute liegt die Herausforderungen eher darin, die Innovation am Markt bekannt zu machen und Bewusstsein zu schaffen, dass man durch Wärmerückgewinnung einen wesentlichen Beitrag zu energieeffizienten Gebäuden leisten kann.

Was sind die Ergebnisse (impact)?

Joulia gewinnt so viel Energie zurück wie etwa 8 m2 Solarzellen (PV) pro Jahr produzieren. Die Energieeinsparung führt zu jährlichen Minderausgaben von ca. 1’000 kWh im 4-Personen Haushalt. So haben Verbraucher mit Wärmerückgewinnung niedrigere laufende Energiekosten. Je nach Duschrinnenmodell benötigt man etwa 3-5 Jahre bis die Mehrkosten einer Dusche mit Wärmerückgewinnung amortisiert sind.

Welche Vision verfolgt das Unternehmen?

Die Vision von Joulia ist, dass das Duschen mit Wärmerückgewinnung zum neuen Standard wird. Wirtschaftlich setzt sich die Firma zudem das Ziel, in den nächsten 5 Jahren den Absatzmarkt in der Schweiz und Holland weiter zu etablieren und in weitere europäische Länder zu expandieren.

Lässt sich die Lösung von Joulia multiplizieren und skalieren?

Die Lösung ist skalierbar und multiplizierbar, da die Firma nicht nur selbst Duschen mit Wärmerückgewinnung verkaufen möchte, sondern die Wärmetauscher auch an Partner liefert, die diese weiterverkaufen. Somit hat Joulia einen grossen Hebel, um schliesslich den Energieverbrauch in der Warmwasseraufbereitung zu reduzieren.

Entdecken Sie weitere innovative Lösungsansätze von Firmen.

Quellen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.