Gemeinsam für mehr Ressourceneffizienz in der Stadt der Zukunft

EINDRÜCKE VOM RESSOURCEN FORUM SCHWEIZ

Am 25. Oktober 2018 fand das zweite Ressourcen Forum Schweiz statt. Zirka 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wissenschaft, Wirtschaft und der öffentlichen Hand haben im Plenum die Schwerpunkte Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft in der Stadt der Zukunft diskutiert. In drei Workshops (‘Kreislaufwirtschaft in der Baubranche’, ‘Postfossile Städte’ und ‘Efficiency Leaders’) wie auch während dem Besuch von NEST und UMAR – das Zukunftslabor Haus – vertieften sie die Thematik weiter.

Dabei gingen sie folgenden übergreifenden Fragen nach: Wo liegen die Hotspots des Rohstoffverbrauchs? Bestehen bereits Lösungen für einen verminderten Ressourcenverbrauch?

Die Diskussionen zeigten, dass Städte und Industrie durchaus bereits gute Lösungsansätze zur Schonung der natürlichen Ressourcen bei gleichzeitiger Stärkung der Innovationskraft der Schweizer Wirtschaft erarbeitet haben. Um diese Lösungen in die Realität umsetzen zu können, braucht es zusätzlich aber auch ein Umdenken, viel Kreativität sowie die richtigen Rahmenbedingungen. Dies fordert eine enge Zusammenarbeit der betroffenen Stakeholder. Damit diese Zusammenarbeit erreicht werden kann, trug das Forum 2018 denn auch den Titel „Wissenschaft, Wirtschaft und Städte gemeinsam für mehr Ressourceneffizienz“.

Es liegt nun also an allen Akteuren, partnerschaftliche Kooperationen zu kreieren. So können sie gemeinsam die richtigen Lösungen identifizieren und weiterbringen.

Unser Video vermittelt einen Eindruck vom Forum:

Ressourcen Forum Schweiz 2018

Videojournalisten: Claudia Strauß und K. Amhof

Weitere Videos zu entdecken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.