Piccard schickt Circular Explorer auf die Reise

News-Sustainability-Today

Zug – Der solarbetriebene Katamaran Circular Explorer hat seine Reise zum Aufsammeln von Plastikabfällen in den Ozeanen begonnen. Der Bau des von One Earth One Ocean entwickelten Spezialschiffs ist von Holcim ermöglicht worden.

In Anwesenheit des Schweizer Forschers und Umweltschützers Bertrand Piccard ist der solarbetriebene Katamaran Circular Explorer in Hamburg eingeweiht worden. Das Spezialschiff ist von One Earth One Ocean entwickelt und von Holcim ermöglicht worden. Es startet laut Medienmitteilung von Holcim seine Mission, die Ozeane von Plastikmüll zu befreien und gleichzeitig die Meeresforschung und -bildung zu fördern, zunächst in der Ostsee. Im nächsten Jahr wird es in der Bucht von Manila auf den Philippinen eingesetzt. Der Katamaran kann täglich vier Tonnen Plastikmüll auffangen und für neue Anwendungen von neuen Produkten bis hin zu alternativer Energie verwerten.

Mit dem Start des Circular Explorer wird Holcim in Zug Partner der Stiftung Solar Impulse. Diese ist von Bertrand Piccard gegründet worden. Er sieht den Circular Explorer als ein grossartiges Beispiel, mit seiner lebenswichtigen Mission, die Grenzen der Kreislaufwirtschaft zu erweitern, um den Ozean vor Plastikmüll zu schützen. „Ich freue mich darauf, ihn auf seiner Reise zu begleiten und werde jeden seiner Schritte verfolgen“, wird Piccard zitiert.

Jan Jenisch, CEO von Holcim, bezeichnet das Baufachunternehmen als stolzen „Unterstützer der Circular Explorer, um Teil der Lösung“ bei der Erhaltung der Ozeane zu sein. Jenisch wird zitiert, die Bildungs- und Wissenschaftsprogramme des Circular Explorer seien darauf ausgerichtet, junge Menschen zum Handeln zu mobilisieren.

Die Partnerschaft von Holcim und der Stiftung Piccards baut laut der Medienmitteilung auf den 17 effizienten Lösungen von Holcim auf, die von der Stiftung Solar Impulse als positiv für den Planeten eingestuft wurden. Als Beispiele werden der „grüne“ Beton ECOPact genannt, der  klimaneutrales Bauen auf der ganzen Welt ermöglichen soll.

Als weltweit führendes Unternehmen im Bereich Wiederverwertung lanciere Holcim den Circular Explorer als Symbol für sein Engagement, „die Kreislaufwirtschaft voranzutreiben und die Natur zu erhalten“, heisst es in der Mitteilung. Auf dem Weg zum Netto-Null-Stoffverbrauch recycelt Holcim heute 50 Millionen Tonnen Materialien im gesamten Unternehmen und ist auf dem Weg zu 100 Millionen Tonnen bis 2030. gba