Mobile Aeroponics Farming, eine neu Art zum Anbau von Salat

Als Serge Gander erkannte, wie viele Lebensmittel auf der Welt jährlich verschwendet werden – etwa 1,3 Milliarden Tonnen – war er absolut entsetzt. Aber eine bestimmte Art der Lebensmittelverschwendung erregte seine Aufmerksamkeit: Blattgemüse. Laut einer Studie schaffen es 7 von 10 Salaten nie in unsere Supermarktregale oder auf unsere Sandwiches. “Wir importieren Salate und Kräuter per Flugzeug und LKW aus der ganzen Welt. Dies ist sowohl völlig ineffizient als auch unlogisch. Ich wollte einen Weg finden, um Gemüse lokal und viel effizienter zu produzieren„, erinnert sich Serge.

Eine neue Art, Blattgemüse anzubauen, die den Wasserverbrauch und die Kohlendioxid-Emissionen reduziert und ohne Pestizide auskommt.

Im Jahr 2013 wurde die CombaGroup geboren. Das Schweizer Unternehmen will die Art und Weise, wie wir Lebensmittel anbauen, neu erfinden – dank eines innovativen mobilen aeroponischen Systems. Während Aeroponics nicht neu ist, liegt die größte Innovation in ihrem Bewässerungsprozess. „Wir haben 4 Jahre in der Forschungs- & Entwicklungsphase verbracht, um das System zu entwickeln, das als Nährstoffnebel bekannt ist„, sagt Serge.

Salat und Pflanzen werden auf einer Plattform angebaut, deren Wurzeln in der Luft schweben. Ein mobiler Bewässerungsroboter sprüht den Nährstoffnebel individuell auf die Wurzeln. Dank dieser automatisierten Besprühung und eines geschlossenen Wasserkreislaufs verbraucht CombaGroup 40-mal weniger Wasser als der traditionelle Ackerbau.

Aber die Vorteile gehen über Wassereinsparungen hinaus:

  • Die Ausbeute der Farm liegt bei fast 90 %, was zu deutlich weniger Produktionsverlusten führt.
  • Dank einer klimatisierten Umgebung werden die Salate und Kräuter ohne den Einsatz von Pestiziden angebaut.
  • Durch ihre strategische Lage in der Nähe von Vertriebs- und Verbraucherzentren können die Farmen den Kohlenstoff-Fußabdruck drastisch reduzieren.

Im Februar 2019 startete die CombaGroup ihr erstes kommerzielles Gewächshaus mit dem französischen Marktführer für Tütensalate, Les Crudettes. Der Betrieb liegt in Frankreich und hat eine Fläche von 5.000 qm. Das Unternehmen arbeitet auch an weiteren Projekten an Orten, an denen die Wasserversorgung ein Problem darstellt.

Wir teilen eine ähnliche Vision mit Bertrand Piccard und der Stiftung Solar Impulse. Umweltschutz wird nur dann Realität, wenn wir Nachhaltigkeit, Effizienz und Rentabilität miteinander verbinden“ sagt Serge.

Im Juli 2019 erhielt das Mobile Aeroponics Farming System der CombaGroup das Solar Impulse Efficient Solution Label.

Geschrieben von
Tristan Lebleu