Migros-Restaurants kooperieren mit reCIRCLE

News-Sustainability-Today

Zürich/Bern – Die Migros führt in ihren Restaurants und Take-Aways für ihre Kundschaft die auberginefarbene Mehrwegbox von reCIRCLE ein. Damit schliesst sie sich ab sofort einem der grössten Schweizer Netzwerke in der Kreislaufwirtschaft an.

Die Migros gibt ab sofort in ihren 232 Restaurants und Take-Aways die auberginefarbenen Mehrwegboxen von reCIRCLE an ihre Kundschaft aus. Die kreislauffähigen Schalen mit Deckel in fünf verschiedenen Grössen kosten je 10 Franken, die Mehrwegbecher in drei unterschiedlichen Grössen je 5 Franken. Nach dem Verzehr der Speisen und Getränke können diese Boxen zurückgegeben oder in bisher 1750 reCIRCLE-Partnerbetrieben neu befüllt werden. Sie befinden sich in der Schweiz, in Liechtenstein, Deutschland, Dänemark, Italien und den Niederlanden.

Damit ersetzt die Migros die bisherigen grünen Mehrwegschalen. „Die Migros ist überzeugt, dass Mehrwegsysteme einen wichtigen Beitrag zur Schonung der Umwelt leisten können und die Nutzung praktisch sein sollte“, wird Christine Wiederkehr-Luther, Leiterin Direktion Nachhaltigkeit der Migros-Gruppe, in einer Medienmitteilung von reCIRCLE zitiert. „Die Umstellung auf das reCIRCLE-System verfolgt genau dieses Ziel, da unsere Kund:innen so künftig eine Vielzahl zusätzlicher Rückgabemöglichkeiten für ihre Mehrwegbehälter haben.“

Für Jeanette Morath, CEO und Gründerin von reCIRCLE, ist dies „ein Meilenstein für reCIRCLE und die Kreislaufwirtschaft – und ein riesiger Mehrwert für unsere Umwelt“. mm