Home2050.ch berät neu zu Solar, Heizung und E-Ladestationen

News-Sustainability-Today

Basel/Münchenstein/Liestal BL – Aus der Beratungsplattform für Solaranlagen, sun2050.ch, ist home2050.ch geworden. Primeo Energie, die Genossenschaft Elektra Baselland und die Basellandschaftliche Kantonalbank erweitern ihr gemeinsames Angebot um Hilfe bei Heizungsersatz und E-Ladestationen.

Der Basler Energieversorger Primeo Energie, die Genossenschaft Elektra Baselland (EBL) und die Basellandschaftliche Kantonalbank (BLKB) haben ihre gemeinsame Solarberatungsplattform sun2050.ch zu home2050.ch transformiert. Damit reagieren sie einer Medienmitteilung zufolge darauf, dass die Beratungswünsche ihrer Kundschaft zunehmend über die optimale Photovoltaiklösung für ihre Liegenschaft hinausgehen. 

Deshalb erstreckt sich das Beratungsangebot auf home2050.ch neu zusätzlich auf Fragen rund um den Heizungsersatz und eigene E-Ladestationen. Nach wie vor erhalten Hausbesitzerinnen und -besitzer auf der neu gestalteten Internetseite kostenlose Richtofferten für Photovoltaikanlagen und können sich im Anschluss für eine kostenpflichtige individuelle Beratung anmelden. Die BLKB unterstützt Interessierte weiterhin mit einer eigens aufgelegten Energiehypothek.

Die Energiewende gelinge nur in Zusammenarbeit mit der Bevölkerung, so EBL-CEO Tobias Andrist. Für ihre Kundinnen und Kunden wollen die drei Partner deshalb „einen echten Mehrwert generieren“, indem „wir mit der Kooperation home 2050.ch eine einfache und effektive Lösung für die Beschaffung ihrer Solaranlage, ihrer neuen Heizungsanlage oder ihrer neuen E-Ladestation bieten“. mm