Design Preis Schweiz berücksichtigt zirkuläre Wirtschaft

News-Sustainability-Today

Biel BE – Der Design Preis Schweiz wird in diesem Jahr erstmals auch in der Kategorie Going Circular Economy verliehen. Nur in dieser und einer weiteren Preiskategorie nominiert die Jury aktiv. Bewerbungen sind bis 22. März möglich.

Zum ersten Mal wird der Design Preis Schweiz 2021 auch in der Kategorie Going Circular Economy verliehen. Die Organisation Circular Economy Switzerland ist in diesem Jahr Partner des Wettbewerbs. Die Bewerbungsfrist hat am 11. Januar begonnen und endet am 22. März. Die Preisverleihung findet am 5. November statt.

„Das visionäre Ziel der zirkulären Wirtschaft vor Augen, werden in der Kategorie Going Circular Economy innovative Leistungen ausgezeichnet, die in sich abgeschlossen bereits zirkulär sind, sich als Teillösung in die Wertschöpfungskette integrieren lassen, diese begünstigen und neu definieren“, heisst es in der Ausschreibung. 

Kriterien für alle Kategorien sind Innovationsgehalt, gesellschaftliche Relevanz, Qualität der Ausführung und Gestaltung, Nachhaltigkeit und ökologische Verantwortung sowie ökonomischer Stellenwert. Nur in zwei der insgesamt neun Preiskategorien werden herausragende Beispiele von der Jury nominiert, darunter auch jene der Kategorie Going Circular Economy. Designer, Unternehmen und Institutionen mit entsprechenden Forschungsergebnissen, realisierbaren oder realisierten Lösungen könnten ihre Arbeiten aber auch per E-Mail zur Nomination empfehlen. mm