Circular Monday geht gegen Verschwendung von Lebensmitteln vor

News-Sustainability-Today

Biel BE – Kreislaufgastronomie lädt am 29. November zu ihrem zweiten Circular Monday in das Bieler Restaurant écluse. Beim thematischen Abendessen stellen Studierende der sanu future learning AG ihre Plattform gegen die Verschwendung von Lebensmitteln vor.

Jeden letzten Montag des Monats lädt die Interessensgemeinschaft Kreislaufgastronomie zu einem thematischen Abendessen mit kleinem Referat und anschliessender Diskussion ins Bieler Restaurant écluse. Der Circular Monday am 29. November ist dabei dem Kampf gegen die Verschwendung von Lebensmitteln gewidmet. Studierende des auf Nachhaltigkeit spezialisierten Bildungs- und Beratungsunternehmens sanu future learning AG stellen eine von ihnen entwickelte Vernetzungsplattform vor.

Lebensmittelverschwendung falle bereits lange vor der Zubereitung von Nahrungsmitteln an, erläutern die Veranstaltungspartner Circular Gastronomy Switzerland, écluse und sanu future learning AG in der Veranstaltungsankündigung. Als Beispiel werden dort nicht schnell genug verkaufte oder nicht den gängigen Normen von Grösse oder Form entsprechende Früchte und Gemüse genannt. Sie sollen via Food Save Circle vom Landwirt an Gastronomiebetriebe vermittelt werden.

Alina Meyer und Harald Horber werden am kommenden Circular Monday von ihren „Herausforderungen, Erkenntnissen und Erfolgen“ mit Food Save Circle berichten, heisst es in der Ankündigung. Hier wird auch ein QR-Code für die Anmeldung zum thematischen Abendessen bereitgestellt. Interessierte können zwischen dem gesamten Menü zum Preis von 48 Franken oder einzelnen Gängen wählen. hs